Trinidad die Kolonialstadt und UNESCO Weltkulturebe


Casa particular Trinidad "El Suizo"

Trinidad mit seinen ungefähr 50'000 Einwohnern gilt in jedem Reiseführer als die mit dem meisten kolonialischem Flair gepriesene Sehenswürdigkeit Kubas.

Das stimmt!

Was aber viele nicht wissen, Trinidad und seine nächste Umgebung bietet eine grosse Vielfalt und zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten. Tauchen, einsame weisse Sandstrände, türkis-blaue Karibik, Fischen, Reiten, Wandern, Fahradtouren, Tanzkurse, Disco, Sprachaufenthalte oder einfach nur die Seele baumeln lassen. Trinidad bietet jedem etwas!

Gegründet  am 23. Dezember 1514 durch den Seefahrer Diego Velasquez, ist Trinidad nach Baracoa und Bayamo die drittälteste Stadt Kubas. Im 19. Jahrhundert war Trinidad und seine Umgebung die Zentrale der kubanischen Zuckerproduktion. In seinen riesigen Tälern wurde ein Drittel der kubanischen Gesamtproduktion angebaut. Durch Sklavenaufstände, aber auch durch den allgemeinen Niedergang der Zuckerproduktion aus Zuckerrohr im Zuge des Zuckerrübenanbaus in Europa endete die Blütephase der Stadt, die sich bis heute durch beeindruckende Bauten dokumentiert.

Casa particular Trinidad "El Suizo"

Nehmen Sie sich genügend Zeit um sich in seinen unzähligen gepflasterten Strassen zu „verirren“ und lassen Sie sich durch den einzigartigen Charme Trinidads in eine längst vergangene Zeit zurückversetzen. Erfrischen Sie sich in einem Restaurant und bewundern Sie das Treiben in den Strassen. Kutschen, Pferde, Esel, Fahrräder, Autos aus den 50er Jahren, alles was das heutige Kuba so einzigartig macht. Zu fast jeder Uhrzeit findet man an verschiedenen Plätzen Musiker die zu einem Konzert anstimmen.


Casa particular • Trinidad • Kuba